vorfreude: dinosaur jr. – sweep it into space

mögen die tage der wild schranzenden gitarrengewitter auf fundamentalem bassgerüst langsam aber sicher in den hintergrund treten, ich kenne keine band, bei der mir bei jedem album aufs neue so wunderbar melancholisch ums herz wird.
und so bin ich sehr zuversichtlich, dass wir nächsten freitagnachmittag auf dem sofa fläzen, dabei einen schweren rotwein nippend die kopfhörer für ein paar stündchen nicht mehr abnehmen und mit geschlossenen augen ab und zu lächelnd im takt wippen.
hachja. vorfreude deluxe. smiley.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.