zwischengedanken: 2019 – ein rückblick

dahummm. 2019 ist vorbei und wir leben noch …

bevor wir uns nun alle jahre wieder den positiv aufgefallenen personen und dingen des jahres widmen, ein dickes dankeschön an die vielen vielen besucher.

auch in diesem jahr durften wir noch mehr neugierige begrüssen, als in den jahren zuvor – ein umstand (mindestens) so schön wie verwunderlich. smiley. „zwischengedanken: 2019 – ein rückblick“ weiterlesen

zwischengedanken: 2018 – ein rückblick

2018 ist vorbei und wir leben noch.
trotz seehofer, afd, brexit, fussball-wm, verschlafenem breitband-ausbau, verkackter energiewende, nicht existentem klimaschutz, zerbröseltem bildungssystem, verschlepptem diesel-skandal, fehlenden elektroautos und sich auflösender sozialdemokratie.

traditionell folgt nach dem klagen über die unfähigkeit der politischen kaste und der menschenverachtenden gier der neoliberalalas an dieser stelle der hinweis, dass ich wie schon in den letzten fünf jahren auch 2018 keine lust hatte, mich für ein kleines vermögen mit einer dieser beschissenen 3d-brillen in einen kinosaal zu setzen.
über das alle jahre wieder noch schlimmere fernseh-programm kann ich glücklicherweise nicht viel sagen, abgesehen von der samstags-sportschau und ein bisschen fussball-wm haben wir kaum noch etwas im klassischen linearen fernsehen angeschaut.
lobend erwähnen muss man an dieser stelle, dass allen voran die öffentlich-rechtlichen sender endlich verstanden haben, dass den mediatheken die zukunft gehört. die des zdf ist wirklich gar nicht übel.

bevor wir nun also endlich zu den wertungsfrei alphabetisch sortierten positiv aufgefallenen personen und dingen des jahres 2018 kommen, noch schnell ein dickes dankeschön an die vielen (!) besucher. wenn das so weiter geht, knacken wir nächstes jahr vielleicht sogar die million – jetzt nicht nachlassen, damenundherren, dranbleiben.

jetzt aber, geht los.  „zwischengedanken: 2018 – ein rückblick“ weiterlesen