hausmitteilung – mal kucken: kw 41-42

tut mir leid. alles unsortiert. lediglich die doppelten ausgesiebt, aber sonst … tja, was soll ich sagen: keine zeit, viel zu tun, blablabla.
die links finden sich nach dem klick auf den weiterlesen-butto weiter unten.

doch zunächst dieses: wir brauchen hier (schon seit wochen) dringend jemanden, der die unzähligen sörfhinweise kuratiert, die nach all den jahren glücklicherweise nicht weniger werden – im gegenteil. ein dickes dankeschön dafür an die emsige leserschaft!

jedenfalls, wir brauchen dringend unterstützung.

jemand mit einem gewissem überblick wäre gut, also jemand, derdie sich schon eine weile im netz bewegt – und nicht gleich jedes katzenbild für eine humoristische offenbarung oder gar eine ungestalt wie justin bieber für einen ernsthaften musiker hält.
jemand, derdie schon mal von rickrolling gehört hat und demder klar ist, dass fernsehköche die mediale pest des 21. jahrhunderts und mindestens so schlimm wie diese sinnspruch-text-bild-meme-scheisse sind, aus denen facebook inzwischen zu fast neunzig prozent besteht.

jemand, derdie weiss, wie man etwas im netz überprüft, derdie schon einmal etwas von dingen wie urheberrecht gehört hat und eine in weiten teilen korrekte rechtschreibung nicht für einen optionalen serviervorschlag hält.

der zeitliche aufwand pro woche liegt momentan bei rund zwei stunden für sichten, sortieren und in eine weblog-taugliche textform giessen – es sei denn natürlich, man schaut sich die vielen videos tatsächlich ganz bis zum ende an, dann kann man getrost noch mindestens eine null anfügen. anschliessend noch via wordpress-webgedöns hochladen und fertig. als belohnung winken jede menge ruhm und ehre, ausserdem habe ich gehört, dass gottes lohn unendlich sein soll – na wenn das mal nix ist.

wie schauts aus? du kennst so jemanden bzw. du bist derdie richtige? das ist super! sag beim tunfisch bescheid, der meldet sich dann bei dir.

„hausmitteilung – mal kucken: kw 41-42“ weiterlesen

hausmitteilung: mal kucken

die geneigte leserschaft mag es eventuell bereits bemerkt haben: die allsonntäglichen sörfhinweise sind zuletzt leider sehr unregelmässig erschienen.

der grund für diese unzulänglichkeit ist so einfach wie nervtötend: ich habe derzeit so viel zu tun, dass mir zeit und musse fehlen, mich sonntags zwei, drei stündchen durch die immer mehr werdenden links zu klickern – dafür übrigens vielen dank.

doch keine panik: rettung (in form von mehr freizeit) naht. bis dahin jedoch wird es die sörfhinweise voraussichtlich nur jedes zweite wochenende geben – zumindest das sollte klappen. ganz bestimmt. hoffentlich.

hausmitteilung: mal kucken kw36

tja, was soll ich sagen. natürlich wird es den all-sonntäglichen wochenrückblick auf die lohnens-werten sörfhinweise der vergangenen tage geben.
nur eben nicht so wirklich am heutigen sonntag.

aus gründen.

das beste bild der woche war ohnehin dieses, über das ich bei katharina schwirkus auf twitter gestolpert bin. ich lache immer noch.

qualle: intarwebz.

hausmitteilung: mal kucken kw 30-33/18

die geneigte leserschaft erwartet an dieser stelle vermutlich allerhand schwurbeliges ala „herzlich willkommen zum allsonntäglichen wochenrückblick, der aus urlaubstechnischen gründen auch uraltes zeug beinhalten kann, aber wer weiss das schon so ganz genau.“.

stimmt ja auch. allerdings habe ich mich die letzten tage sehr erfolgreich davor gedrückt, die unmengen sörfhinweise zu sichten, die in den letzten drei wochen hier aufgelaufen sind, weswegen das ganze schnellst(!)möglich nachgereicht werden wird … ist heute einfach zu warm für sowas. schon wieder.

doch so ganz ohne möchte ich euch doch nicht wegschicken. schaut euch dieses und jenes an. lohnt sich.

und natürlich: qualle intarwebz.

hausmitteilung: wieder da

wieder zurück.

mittlerrweile wurde das wordpress-update auf version  4.9.8 installiert und im zuge dessen endlich auch alle inaktiven, alten und/oder überflüssigen plug-ins soweit möglich gelöscht. sollte wider erwarten etwas nicht mehr korrekt fuppern bitte bescheid sagen.

bei all dem über eine alte quincy jones cd gestolpert – welcher song könnte besser passen als dieser.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

hausmitteilung: mal kucken kw 28/18

herzlich willkommen zu den allsonntäglichen sörfhinweisen, die aus balltechnischen gründen voraussichtlich morgen (hoffentlich) oder gar erst am dienstag (da dann aber ganz sicher) das licht dieser schönen seiten erblicken werden.

pe.es (1) – wenn ihr die getränke noch nicht in den kühlschrank gestapelt habt, dann aber hurtig jetzt!

pe.es (2) – keine panik, derzeit verkauft jede handelsübliche tankstelle grillkohle. bitte, gerne.

hausmitteilung: die meistgehörten

prädikate wie „das beste album des jahres“ sind so eine sache.

zum einen ist kaum etwas subjektiver als der persönliche musikgeschmack, zum anderen bin ich mir immer weniger sicher, ob es so etwas wie ein einziges album des jahres  überhaupt geben kann.

denn: ist die über jeden zweifel erhabene doolittle von den pixies wirklich besser als die nicht weniger legendäre the downward spiral von den nine inch nails? und was ist mit der letztens erschienenen stranger fruit von zeal & ardor? war die unterm strich nicht sogar noch einen schmalen tacken beeindruckender?

die liste liesse sich problemlos (wenn auch sicherlich nicht endlos) fortsetzen – und wenn man das nur lange genug machte, landete man am ende vermutlich doch nur wieder bei der jahrzehnte alten streitfrage, ob nun die beatles oder die stones oder eben doch the grateful dead die beste band der welt gewesen sind, was dann ja wiederum die ärzte waren.

deswegen gibt es hier ab sofort die kategorie der von mir meistgehörten platten, die ich bei bedarf aktualisieren werde. dabei müssen die alben, singles/eps, mixtapes oder was auch immer gar nicht automatisch die neusten und besten in welcher kategorie auch immer sein, es sind ganz einfach die, bei denen ich öfter als bei allen anderen auf play gedrückt habe.

was sie dann ja irgendwie wohl auch zu den besten ihrer zeit macht.
oder so.
also.

meine fünf meistgehörten plattenartigen sind im moment:

1. zeal & ardor – stranger fruit
2. mario batkovic – mario batkovic
3. serial chiller – bed mood
4. the downtown boys – fotos y recuerdos (single)
5. rosetta – rosetta on audiotree (live)

pe.es
eine aktuelle übersicht findet sich ab sofort in der rechten seitenleiste.

hausmitteilung: mal kucken kw 26/18

die geneigte leserschaft hat es eventuell schon bemerkt: aus mail-server-technischen gründen sind die allsonntäglichen sörfhinweise gestern leider ausgefallen – und heute sieht es auch nicht viel besser aus.

das gute daran ist, dass endlich mal jemand diesen völlig unübersichtlichen dateiensalat aufräumen muss möchte.
daher: keine panik. es ist nichts verloren und spätestens kommenden sonntag sollte alles wieder das tun, was es tun soll.