perlen aus dem archiv #23: beastie boys – ill communication

die beastie boys tauchen erst so spät in dieser auflistung meiner lieblings-alben auf, da ich mich lange nicht entscheiden konnte, ob ich nun check your head oder ill communication für die bessere platte halte. im grunde kann ich das immer noch nicht, aber hilft ja nix.

die beastie boys waren etwas ganz besonderes, denn sie haben in vielen ihrer songs etwas erschaffen, das mir bei den allermeisten künstlern im bereich rap/hip hop/sprechgesang schmerzlich abgeht. ich nenne diese besondere eigenschaft in ermangelung eines besser passenden begriffes gerne den flow.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

flow entsteht dann, wenn ein künstler nicht nur schnöde irgendwas in ein mikrofon spricht oder singt, sondern vielmehr durch seine ganz spezielle art der darbietung eine dynamik erzeugt, die unaufhaltsam ansteigt um sich schliesslich in einem refrain, in einem drop, break oder sonstwas zu entladen – und mir so ein lächeln ins gesicht zaubert.
dieser flow ist etwas, das sich mittels auto-tune und anderen hilfsmitteln nicht erzeugen lässt. er ist dieses ganz bestimmte etwas, das es am ende ausmacht. „perlen aus dem archiv #23: beastie boys – ill communication“ weiterlesen

sabotage – beastie boys sesame street mashup by isthishowyougoviral

die geneigte leserschaft wird sich eventuell erinnern, dieses wundervolle mashup gab es vor dem grossen html-crash diesen juni schon einmal an dieser stelle.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

(qualle: intarwebz)

20 jahre hello nasty

als die platte damals im sommer 98 erschienen ist mochte ich sie zunächst nicht so besonders, was im nachhinein wohl hauptsächlich am video zur single intergalactic gelegen haben dürfte, das wochenlang in der mtviva heavy rotation totgenudelt wurde. ich fand es schrecklich.

inzwischen finde ich album samt intergalactic ziemlich grossartig, doch damals … ach, ich hätte so gerne noch ein mal ein sabotage gehabt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

(youtube direktnasty)