plattencover aus der hölle #28: the prodigy – firestarter (single)

so schlimm das artwork der prodigy veröffentlichungen in den neunzigern auch gewesen sein mag, der auf dieser single enthaltene empirion remix von firestarter (youtube) ist auch heute noch – nach immerhin fast fünfundzwanzig (!) jahren – absolut fantastisch.

(fotos: mir)

we are at home #36: frederick traumstadt – bärentanz

sehr schade, dass diese wunderbare serie nach corona enden wird.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

pingipung podcast 119: struppie – i can see you, from my golden cage

sehr schönes ding.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

 

tolle listen, leider unnütz (zwischengedanken)

zunächst ein hinweis an die chronisch ungeliebten aus redmond:
ich habe seit nunmehr über zwanzig jahren keinen browser von microsoft mehr genutzt und werde nun ganz bestimmt nicht damit anfangen, nur weil mir die scheisse ungefragt auf den desktop gepatcht wird.
ist das jetzt wie bei fucking itunes hier oder was?! „tolle listen, leider unnütz (zwischengedanken)“ weiterlesen