zwischengedanken: traurige gerüche

aufstehen also. das stinkt geradezu nach einem testballon, mit dem man eventuelle chancen einer wie auch immer gearteten neuen partei austesten möchte. einer neuen partei mit jeder menge alten zöpfen wohlgemerkt.

ich kann gar nicht glauben, dass ich das jetzt schreibe, aber: bundes-irgendwas-minister jens spahn scheinen gerade sinnvolle (!) gedanken umzutreiben.

hans beimer ist tot. diese meldung ist in den letzten tagen sage und schreibe dreizehn (!!!) mal hier aufgeschlagen. der name sagte mir ehrlich gesagt erst mal nichts, habe ich doch die lindenstrasse zuletzt irgendwann anfang der neunziger eingeschaltet. ich vermute aber, es ist eine traurige meldung, oder?

apropos traurig. sollte man mich fragen, ich würde sagen, joachim löw wird spätestens ab dem 10. september sehr viel freizeit haben. es ist vielleicht auch einfach keine gute idee, mich so etwas zu fragen.