zwanzigzwanzigs schlimme resterampe (zwischengedanken)

bevor ich es vergesse noch schnell ein paar gedanken und fragmente, die sich ende letzten jahres ange-sammelt hatten. schon erstaunlich, was man alles beim desktopaufräumen findet.

schlimm. live-auftritte auf einer autokinobühne, bei denen das publikum in autos sitzen bleibt, funktionieren nicht. weder musik noch comedy oder sonst etwas. über. haupt. nicht.

sehr schlimm. wir haben versehentlich ein paar minuten lang in den black panther film reingeschaut, der dieser tage im freifernsehen gezeigt wurde. ich war überrascht, wie unglaublich schlecht die unmengen cgi-effekte gewirkt haben, obwohl der film erst 2018 im kino war. selbst die zwanzig jahre alte matrix oder auch der ähnlich alte herr der ringe wirkten auf mich zuletzt deutlich frischer.

nicht schlimm. silvester ohne feuerwerk war wirklich angenehm.

auch nicht schlimm. ich kann mir nicht vorstellen, daß auch nur eine hand voll menschen in deutschland ernsthaft die lindenstraße vermißt.

überhaupt gar nicht schlimm. nicht, daß ich mich bei diesem thema wirklich auskennen würde, aber die mit abstand beste deutschsprachige kochshow, die ich im netz jemals gesehen habe, ist die von und mit herrn sturmwaffel – freilich nicht ganz so herausragend wie  you suck at cooking, für mich noch immer das großartigste alle kochformate, aber immerhin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.