perlen aus dem archiv #36: metallica – master of puppets

da es vermutlich kaum etwas geben dürfte, das noch nicht über diesen klassiker der rockmusik gesagt und geschrieben wurde, von meiner seite nur eine kurze lobhudelei.

master of puppets ist nicht nur das mit grossem abstand beste album, das metallica in ihrer fast vierzig(!)jährigen bandgeschichte veröffentlicht haben, es ist schlicht und ergreifend eine der besten platten, die das zwanzigste jahrhundert hervorgebracht hat  – und ohne frage eine für die ewige top-ten.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

wie herausragend dieses album tatsächlich ist wird schnell klar, wenn man sich fragt, wie viele metal-alben aus den achtzigern man sich heute mit genuss komplett am stück anhören könnte. das sind – zumindest bei mir – wirklich nicht allzu viele.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Tracks:
1.Battery [0:00 – 5:10]
2.Master Of Puppets [5:11 – 13:45]
3.Welcome Home (Sanitarium) [13:46 – 20:13]
4.The Thing That Should Not Be [20:14 – 26:48]
5.Disposable Heroes [26:49 – 35:04]
6.Leper Messiah [35:05 – 40:45]
7.Orion [40:46 – 49:08]
8.Damage, Inc. [49:11 – 54:40]