der friseur von salomon kalou (zwischengedanken)

bigotterie, verlogenheit und gier, oder: die deutsche fussball liga. das hertha-kalou-video hat nicht nur auf eindrucksvolle weise gezeigt, dass die dfl in sachen umgang mit corona rein gar nichts im griff hat, sondern auch, dass profi-fussballer vermutlich wirklich nicht die hellsten kerzen am baum sind. ausserdem ist es wohl der endgültige beweis dafür, dass die dfl in sachen moralischer verkommenheit locker mit der deutschen automobilindustrie mithalten kann.

ob man uns dereinst wohl fragen wird, was wir an jenem schicksalshaften montag im mai 2020 getan haben, an dem urplötzlich die friseure wieder geöffnet hatten? wohl eher nicht.

deutsche fernsehproduktionen aus den siebziger jahren wie dalli dalli, der grosse preis und all die anderen fernsehshowklassiker schrammen immer ganz knapp daran vorbei, in eine monty-pythoneske klamauk-comedy abzudriften. unterhaltsamer als aktuelle tv-produktionen vor live-publikum ist das alles aber auf jeden fall.

braucht zufällig jemand klopapier oder nudeln? frage für einen freund.

wieso gibt es hierzulande eigentlich keine prominenten fernsehprediger, die mit der leichtgläubigkeit ihrer fangemeinde unmengen geld verdienen? heee! wer hat da „lindner“ gerufen?!

grau ist alle theorie, oder: liebe hersteller und verkäufer all dieser smart-home-spielzeuge. ich persönlich finde es extrem geil, wenn das licht nur dann an- oder ausgeht, wenn man mit absicht auf einen der entsprechenden lichtschalter neben den türen drückt. zwinkersmiley.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.