perlen aus dem archiv #24: leonard cohen – i‘m your man

sich bei einem so herausragenden künstler wie leonard cohen für ein einziges album zu entscheiden ist schlicht unmöglich, hat er doch über einen zeitraum von sagenhaften fünfzig jahren immer wieder aufs neue absolut zeitlose kunstwerke geschaffen, auf denen so viele grossartige songs sind, dass man ihm und seiner musik bei weitem nicht gerecht würde, würde man eines besonders hervorheben.

wenn ich mich nun aber trotzdem für eines seiner alben entscheiden müsste, es wäre vermutlich i‘m your man von 1988, denn es war meine aller erste cohen-platte – eine bis heute ziemlich beeindruckende. sie enthält neben solchen perlen wie tower of song oder first we take manhatten mit everybody knows auch den einen cohen song, der mir persönlich neben you want it darker bis heute am besten gefällt.

zum ersten mal begegnet ist mir der song am anfang des films pump up the volume, eine wirklich eindrucksvolle szene.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

während der film über die jahre leider nicht sehr gut gealtert ist, hat sich an der faszination, die leonard cohens songs bis heute auf mich ausüben, nichts geändert – im gegenteil. die meisten sind längst zeitlose klassiker.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.