god money i’ll do anything for you (zwischengedanken)

in davos findet mal wieder das weltwirtschaftsforum statt und alle sind sich einig, wie super es ist, dass zwar das klima verreckt, wenn wir so weitermachen, dafür aber die märkte zufrieden sind und die börsenkurse steigen. so what.

ich weiss nicht, ich weiss nicht. der januar neigt sich bereits unaufhaltsam dem ende entgegen und ich habe zwar schon wieder unemngen zeug gehört, jedoch noch kein einziges album entdeckt, das ich gerne öfter hören oder gar kaufen wollen würde. hat jmd eine idee für einen frischen, leckeren longplayer?

das amtsenthebungsverfahren gegen donald trump hat begonnen. das ist schon irgendwie ziemlich bemerkenswert, mehr vermutlich aber auch nicht.

bemerkenswert ist auch, dass die berliner verkehrssenatorin regine günther die berliner innenstadt in den nächsten fünfzehn jahren von der plage der verbrennungsmotoren befreien will – und dafür von allen seiten auf die fresse kriegt, auch von den sogenannten grünen. als ob es zu autofreien innenstädten tatsächlich eine alternative gäbe.