perlen aus dem archiv: dinosaur jr. – beyond

[nicht wundern: teile dieses beitrags habe ich bereits im oktober 2016 im inzwischen leider von uns gegangenen muzique-olé!-blog veröffentlicht.]

dieses album ist zwar noch nicht einmal ganz zwölf jahre alt, für meine begriffe aber schon jetzt ein klassiker und überhaupt meine allerliebste lieblings-dinosaur-platte.

sie enthält zwar keine solchen meilensteine wie freak scene oder the wagon, bringt dafür aber das, was dinosaur jr. für mich seit je her so ausser-gewöhnlich gemacht hat, auf den punkt wie kein anderes album:
feine melodeien gepaart mit bisweilen lärmendem griffbrettgewixxe und nölendem „gesang“ … und im song we’re not alone auch noch eines der schönsten soli, das jemals auf einen silberling gepresst wurde – ungeduldige spulen hier bis minute 02:25 vor.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.