zwischengedanken: clean diesel

dieselgipfel, oder: nichts kann, nichts muss.

naiv wie ich bin dachte ich ja, die bundesregierung hätte die automobil-hersteller dazu verpflichtet, die ziemlich angeschissenen käufer von euro-vier/fünf-diesel-fahrzeugen auf irgend eine weise dafür zu entschädigen, dass sie schon bald mit ihren relativ neuen und vermutlich nicht ganz billigen fahrzeugen in zunehmend weniger deutsche grossstädte werden fahren dürfen.

stellt sich raus: nein, hat sie nicht. noch nicht einmal ein kleines bisschen. die automobilhersteller weigern sich beharrlich, auch nur einen müden euro entschädigung zu leisten – und die politik ist entweder nicht willens oder schlicht nicht in der lage, daran etwas zu ändern.

nur für den fall, dass sich die verantwortlichen bei cdu/csu und spd fragen sollten, weswegen ihnen immer mehr wähler weglaufen: hört doch einfach mal auf, die leute so dreist zu verarschen, dann klappts vielleicht auch irgendwann mal wieder mit dem wahlergebnis.