deafheaven – ordinary corrupt human love

das ist ein ganz heisser kandidat für das album des jahres.

in welche schublade man dieses grossartige album legen sollte, ich könnte es beim besten willen nicht sagen.

da finden sich fröhliche melodien die gerne ins düstere abdriften. zauberhafter mädchen-sprechgesang und blackmetal-gekreische. death-metal-gitarren-bretter neben einem queen-klavier – und das alles in songs, die auch mal über zehn minuten lang sind.

unterm strich einfach eine ziemlich grossartige platte, damenundherrn!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.